LYNX Broker senkt seine Handelstarife

tf1 Team 3. Januar 2013 0
LYNX Broker senkt seine Handelstarife

Der Onlinebroker LYNX senkt gleich zu Beginn von 2013 seine Gebührenstruktur. So kostet ein Trade nunmehr 5,80 EUR statt 6 EUR zuvor. Alle Details kann man ab sofort unter www.lynxbroker.de nachlesen. Insbesondere werden die Kunden großer Banken, wie SBroker, Comdirect und Cortalconsors mit etwa einer Preishalbierung rechnen können, falls sie sich für das neue Angebot entscheiden. Auch interessant ist auch der Umstand, dass viele der großen Banken zu den wesentlich teureren Gebühren auch noch Limit Gebühren verlangen. Diese gibt es bei Lynx ebenfalls nicht.

Hier mal die Handelsbebühren in der Vergleichsübersicht, mit den der Onlinebroker Werbung macht. Das wird auch in der Ausführung des Vergleichs auch ziemlich deutlich:

Lynxbroker neue tarife 2013

 

 

LYNX-Broker Tarifübersicht

„LYNX will versteckten Kosten vermeiden:

Bei vielen Banken und Online Brokern sind versteckte Kosten die Regel. Dadurch werden die tatsächlichen Kontoführungskosten unbemerkt erheblich teurer. LYNX wird hier nichts berechnen:

  1. Keine Kontoführungskosten
  2. Keine Kosten bei Dividendenauszahlungen
  3. Keine administrativen Kosten“

 

VN:F [1.9.22_1171]

Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Deine Meinung »