CONTREX | FX direkt Bank – Erste europäische CFD Börse mit eigener Marktordnung!?

tf1 Team 7. Mai 2009 12

 

wwwtradeforceonedeCONTREX | FX-direkt Bank – Bei CONTREX  handelt es sich um ein neues Marktsegment der bisher auf den Aktienhandel spezialisierten Bayerische Börse AG München in Kooperation mit FXdirekt Bank AG als Market Maker und insofern um die erste europäische regulierte Börse mit eigener Marktordnung für den CFD Handel – durchaus mit dem Potenzial die „verkrusteten“ Strukturen der Market Maker Lobby aufzubrechen, um für etwas „frischen Wind“ im OTC-Geschäft zu sorgen.                –> fact-sheet-contrex

 

 

 

Advantage CONTREX | FXdirekt Bank – Als wichtigste Neuerung für das Trading mit CFDs über CONTREX wäre wohl zu nennen, dass diese erstmals den CFD Handel zu fairen Bedingungen ermöglichen könnte, da, wie im Gegensatz zum unregulierten OTC-Markt üblich,  kein Market Maker die Kurse selbst bestimmen kann und an den eigenen gestellten Spreads verdient, sondern Angebot und Nachfrage in „Reinform“ über eine deutsche Börse, mit eigener Handelsüberwachung (inkl. Mistrade-Regularien), zusammengeführt würden. Derzeit gehen die beiden genannten Kooperationspartner jedoch noch nicht soweit, dass die FXdirekt Bank, ähnlich dem geregelten Aktienhandel, als sogenannter Skontroführer für börsennotierte CFDs (mit ISIN) fungiert. Dies ergibt sich – entgegen teilweise anders lautender Pressemeldungen – aus der betreffenden Börsenordnung inkl. der von der Börse München dazu erlassen Ausführungs- bestimmungen und den Sonderbedingungen zu den AGBs der FXdirekt Bank für börslich überwachte CFDs in dem Segment CONTREX.

Börslich überwachte CFDs – Der Händler kann beim Trading mit CFDs, ähnlich wie an den Terminmärkten (z.B. Futures Trading an der EUREX), also zumindestens mit börslich überwachten und garantiert besten marktechten Preisen bei Quotierung bzw. Orderausführung rechnen. Da jedoch für viele Trader die standardisierten Kontrakte der Terminbörsen für ihre Konten zu groß sind und für das Futures Trading somit kein geeignetes Risiko- und Moneymanagement zulassen, waren diese Marktteilnehmer bisher förmlich gezwungen mit sogenannten Market Makern ihre CFDs in einem unregulierten OTC-Markt zu handeln. Über das neue Marktsegment CONTREX, für börslich überwachte CFDs, könnte sich das nun zukünftig ändern und damit auch gleichzeitig der Vorteil der feineren Skalierbarkeit von CFDs verbunden werden.

Die ersten europäischen Mini Futures – Wie wir finden, handelt es sich bei den börslich überwachten CFDs von CONTREX | FXdirekt Bank möglicherweise um die ersten wirklich echten Mini Futures in Europa, welche diesem Begriff auch gerecht werden könnten. Künftig wird die Handelsüberwachung der Börse CONTREX in München alle Geschäfte der FXdirekt Bank aufzeichnen und automatisch mit den tatsächlichen Kursbewegung an den Referenz-Kassamärkten vergleichen; bei DAX Werten etwa mit den Kursveränderungen auf der elektronischen Handelsplattform XETRA der Frankfurter Wertpapierbörse.

Bieten die so bezeichneten Börsen-CFDs auch ausreichend Handelsvolumen? – Auch die für eine Börse und ihre Marktteilnehmer so immens wichtigen Kriterien wie Umsatzvolumen und Markttiefe in den handelbaren Produkten, scheinen sich zukünftig positiv entwickeln zu können, da nach Auskunft von CONTREX | FXdirekt Bank, bereits einige institutionelle Marktteilnehmer darauf warten, am CFD Handel mit einem Referenzmarktprinzip teilnehmen zu können. Dieser Gruppe von Marktteilnehmern ist es laut MiFID-Richtlinie (Markets in Financial Instruments Directive) und deren Best-Price-Vorgaben nämlich verwährt, ihre Orders an unregulierten intransparenten Märkten zu platzieren, was nun aber über die „CONTREX CFDs“ ermöglicht würde.

CFD Marktplatz mit dem Potential Standards zu setzen – Die neuartigen CFDs von CONTREX | FXdirekt Bank könnten unserer vorläufigen Einschätzung nach das Potential haben den CFD Markt neu zu strukturieren oder sogar zu revolutionieren. Daher bemüht sich Tradeforceone.de derzeit um eine partnerschaftliche Kooperation, um den Mitgliedern zukünftig auch im Marktsegment der börslich überwachten CFDs, wie gewohnt MiFID konform, den Best-Price im Bereich Ordergebühren zu ermöglichen.

Wer weis – vielleicht heißt es ja dann in einigen Monaten schon: „Spiel, Satz und Sieg CONTREX featuring FXdirekt Bank„!  Und Mitglieder hatten die historisch einmalige Chance, ab der Geburtsstunde mit von der Partie zu sein. Trotzdem bleibt abzuwarten, wie sich das gemeinsame „Kind“ von CONTREX und FXdirekt Bank entwickeln wird und vor allen Dingen, ob die börslich überwachten Spreads auch mit denen des OTC-Marktes mithalten können! Wir von Tradeforceone.de sind jedoch derzeit davon überzeugt, dass im Vorfeld eine umfangreiche Marktforschung der beteiligten Parteien betrieben wurde, um einen solchen Schritt überhaupt erst wagen zu können. Denn die Geschichte lehrt uns: Nichts wäre fataler, als ein Produkt am Markt etablieren zu wollen, das entweder seiner Zeit zu weit voraus ist, oder von wichtigen Marktteilnehmern nicht akzeptiert wird bzw. gar nicht gewollt ist …

… to be continued – wir halten Euch diesbezüglich auf dem Laufenden. Die Meinungsbildung überlassen wir, wie immer, jedem selbst. Nähere Einzelheiten findet ihr in der einschlägigen Börsenordnung von CONTREX und den entsprechenden Ausführungsbestimmungen, welche auf der Website der Börse München unter dem Menüpunkt  „CONTREX-CFD“ Rubrik „Regelwerk“ veröffentlich wurden.

Eurer <tf1> Team

VN:F [1.9.22_1171]

Rating: 4.0/5 (1 vote cast)

CONTREX | FX direkt Bank – Erste europäische CFD Börse mit eigener Marktordnung!?, 4.0 out of 5 based on 1 rating

12 Meinungen »

  1. bullseye 11. Mai 2009 at 18:11 - Reply

    @all
    Unabhängig davon, ob wir nun bei CONTREX FXdirekt bzgl. einer Kooperation weiterkommen oder nicht, möchte ich hiermit nochmals alle tf1-user aufrufen, sich im Netzwerk auch als tf1-member zu registrieren und uns ihre speziellen Wünsche mitzuteilen, welche(n) Broker sie favorisieren würden. Kurze Stichpunkte, weshalb und warum, wären ebenfalls von Vorteil und würden unsere Arbeit sehr erleichtern und effizienter gestalten.
    Denn erst wenn daraus für uns erkennbar ist, welche Schnittmengen bestehen, können wir unseren „Charme“ und unsere „Beziehungen“ spielen lassen und in Bezug auf spezielle Mitgliedskonditionen aktiv werden!

    Zudem möchte ich darum bitten, von unserer Kommentarfunktion regen Gebrauch zu machen, und eigene Erfahrungen oder Rechercheergebnisse mitzuteilen, damit es so zu einer „kollektiven“ Meinungsbildung kommen kann! Gerne kann sich dazu auch jedes registrierte Mitglied von den Admins entsprechende Schreibrechte einräumen lassen, um Artikel nicht nur zu kommentieren, sondern auch selbst Beiträge verfassen zu können.

    Grüße Euer
    bullseye

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  2. cfd-Trader 12. Mai 2009 at 13:04 - Reply

    Hallo Trader, ich bin seit kurzem Contrex-Trader! Geniale Geschichte, endlich keine MArket Maker Probleme. Die Börse hält die Hand darüber, Börsenkurse !

    Alles Top. Tolle schnelle Plattform, toller Service und Betreuung.

    FXdirekt & Contrex – TOP!

    Grüße aus München

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  3. bullseye 12. Mai 2009 at 13:41 - Reply

    @cfd-Trader
    OK – zunächst herzlichen Dank für Dein kurzes Statement bzgl. CONTREX FXdirekt.
    Es wäre uns allerdings eine große Hilfe, wenn Du uns spezielle Angaben, z.B. zu den von Dir angesprochenen marktnahen Spreads (Börsenkurse) machen würdest…

    Wir können da derzeit nämlich nur auf eine Demoversion von FEXtrader Web zurückgreifen und dieser Webserver scheint ziemlich überlastet zu sein, oder es werden vielleicht derzeit Belastungstest durchgeführt!? Dafür kannst Du Dich auch gerne als tf1-member registrieren und einen fachlich qualifizierten Erfahrungsbericht darüber verfassen! 😉

    Grüße
    bullseye

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  4. cfd-Trader 12. Mai 2009 at 14:36 - Reply

    Gerne, da die WEBTRADER-PF Contrex genau die gleichen Kurse hat, wie im Live, seht Ihr auch auf der Demo REALTIME Kurse. Ich nutze die Demon parallel noch zum testen von Strategien.

    Falls Ihr keine CONTREX DEMO habt – Spread im Dax 0,5 Punkte, Spread bei CFDs z. b. Telekom 0 und Kommision 0,10 % !

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  5. bullseye 12. Mai 2009 at 15:06 - Reply

    OK – da wir jetzt hier mit Dir, wie es scheint, einen fachlich qualifizierten „Support on Board“ haben, noch ein paar speziellere Fragen bezüglich der von CONTREX erlassenen Ausführungs- bestimmungen und deren Handhabung von Seiten FXdirekt, sofern Du dazu Informationen oder Erfahrungswerte als „Kunde der ersten Stunde“ haben solltest… 😉

    Zitat (Anfang)
    In Sondersituationen nach § 14 Marktordnung CONTREX kann der Market Maker von den unter Ziffer 1 genannten Preiskorridoren abweichen oder auf Preisfeststellungen verzichten. Reicht die von den Datenvendoren üblicherweise übertragene Orderbuchtiefe (maximal 5 Stufen) nicht für die auf CONTREX zu handelnde Stückzahl aus oder ist in einzelnen Werten eine missbräuchliche Ausnutzung des Systems oder des Marktmodells festzustellen, erfolgt die Preisfeststellung in Anlehnung an den Referenzmarkt nach kaufmännischem Ermessen oder wird in Einzelfällen nicht durchgeführt.

    Missbräuchliche Ausnutzen des Systems oder des Marktmodells können z.B. sein:
    – Parallelgeschäfte auf CONTREX und dem Referenzmarkt,
    – Einstellen von gegenläufigen Orders im Referenzmarkt (z.B. zur Preisverbesserung der Order auf CONTREX, Liquiditätsvortäuschung),
    Wiederholtes Ordern innerhalb eines kurzen Zeitraumes.

    Wird der Missbrauch erst nach Preisfeststellung als solcher erkannt, kann der Market Maker die Geschäfte im Benehmen mit einem Mitarbeiter der Handelsüberwachung aufheben. Weitergehende Rechte der Parteien (z.B. Ersatz entstandener Kosten) bleiben hiervon unberührt. Alle Missbräuche werden entsprechend den gesetzlichen Regelungen bei den zuständigen Stellen zur Anzeige gebracht.
    Zitat (Ende)

    In Bezug auf diese Regelungen zur „Preisfeststellung in Sondersituationen“ haben wir hier noch den größten Aufklärungsbedarf! Wir sind uns natürlich im Klaren darüber, dass sich der Market Maker mit dieser Regelung unter anderem vor Slippage an den Referenzmärkten schützen will.

    Aber bei genauer Lesart müsste ja jeder Daytrader oder Arbitrageur gleich mit strafrechtlicher Verfolgung rechnen… 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  6. cfd-Trader 12. Mai 2009 at 15:41 - Reply

    Also, bisher wurden die Kurse immer so gestellt, wie ich sie auch über andere Medien einsehen kann, Börse München, Xetra etc .. !

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  7. bullseye 14. Mai 2009 at 18:16 - Reply

    Anbei der Link zu einem Interview mit Herrn Berse, Firmensprecher der FXdirekt Bank AG, betreffend der ersten europäischen CFD Börse CONTREX. Leider ist Herr Berse von FXdirekt verständlicher Weise derzeit terminlich stark ausgelastet, weshalb sich Verhandlungen des Netzwerks schwierig gestalten. 🙁

    CFD Börse CONTREX | FXdirekt Bank – Interview vom 13.05.09

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  8. bullseye 19. Mai 2009 at 22:02 - Reply

    Heute war es dann so weit und ich konnte das bereits lange erhoffte Telefonat mit dem Firmensprecher der FXdirekt Bank (Herrn Berse) führen, welcher sich dafür ca. eine 3/4 Stunde Zeit nahm!

    Während des Telefonats konnten einige offene Punkte, welche zuletzt in der einschlägigen Medienberichterstattung meiner Ansicht nach nicht immer und nachvollziehbar dargestellt wurden, geklärt, sowie auch über Möglichkeiten einer künftigen Zusammenarbeit, im Bereich eines Web2.0-Projektes, mit dem tf1 Netzwerk gesporchen werden.

    Über das genaue Ergebnis werde ich hier an dieser Stelle, aus zeitlichen Gründen, in den nächsten Tagen berichten…

    Euer
    bullseye

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  9. mglemans 20. Mai 2009 at 12:10 - Reply

    hallo, bin auch auf der suche nach einer cfd-tradingplattform und hab mir mal contrex mit der demo angeschaut. spread dax bei mir 3 bis 3,5, das ist viel. bei kleinem depot ist auch der mindermengenzuschlag und die kommision zu beachten, kein cfd handel unter 5 stück im dax handelbar. demoversion läuft bei mir irgendwie ruckartig was bei anderen demos nicht vorkommt. die fensteranordnug und vorallem die bearbeitung ist sehr mager, habs bisher zb. nicht geschafft sie auf mehrere bildschirme zu verteilen.
    positiv ist die sehr schnelle ausführung.
    ich tendiere im moment zu fxflat, einem deutschen ableger von gftuk.com .
    geringe kosten und margin, 1er spread im dax, läuft seit 2 wochen in der demo auf 2 bildschirmen mit 6 gleichzeitig offenen fenstern ohne probleme beim traden. werde weiter testen, in diesen sinne.

    mfg mglemans

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  10. CFD-Profi 20. Mai 2009 at 12:52 - Reply

    @mglemans

    Das Problem mit dem hohen Spread hatte ich auch, bis mich dann deren Chat aufgeklärt hat, dass ich mich nicht auf der Contrex-Orderplattform, sondern auf der normalen CFD-Plattform befinde – war mein Fehler… 🙁
    Angeblich werden auf dem Demoserver noch Belastungstest durchgeführt – sagen die. Vielleicht liegts auch daran, das die Demo-Plattform nicht rund läuft.

    Wegen den anderen Problemen kann uns vielleicht bullseye was dazu sagen – der hat ja nen heißen Draht zu denen.

    Oder hat hier vielleicht jemand sogar ein Live-Konto für Contrex? Würde mich echt interessieren!

    Grüße
    CFD-Profi

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  11. bullseye 21. Mai 2009 at 10:10 - Reply

    Im Hinblick auf eine möglichst neutrale Berichterstattung, habe ich einmal die wichtigsten Fakten im „Fall“ Contrex | FXdirekt zusammen getragen, welche auch in der Öffentlichkeit und in den Medien derzeit ziemlich kontrovers diskutiert werden.

    Fakt ist: FXdirekt will zusammen mit Contrex einen anderen Weg gehen, als die restlichen Market Maker – dies ist denen natürlich ein Dorn im Auge. Fakt ist auch: Diese Art der Vorgehensweise ist mit höheren Kosten verbunden, welche (zunächst?) der Endkunde zu tragen hat. Welches der beiden Modelle sich im Endeffekt durchsetzen kann und ob börslich gehandelte CFDs überhaupt eine sinnvolle Variante darstellen können, um in diesem Segment Standards zu setzen, wird sich in Zukunft erst noch zeigen müssen. Zudem kommt es meiner Meinung nach nicht unerheblich darauf an, wie ernst es die FXdirekt Bank wirklich mit der angekündigten Transparenz im CFD-Handel meint und ob dies nicht nur eine rein marketing-taktische „Phrase“ bleibt.

    Wie immer fordere ich zu einer sachlichen Diskussion und zur kollektiven Meinungsbildung auf!

    Headline | Contrex: Börse der anderen Art
    Quelle: EuramS -18.05.2009 17:50:00

    Mit der Gründung des neuen Marktsegments Contrex will die Bayerische Börse den CFD-Handel fair und transparent gestalten. Das Gegenteil sei der Fall, monieren Kritiker… [X]

    EuramS: Contrex | Börse der anderen Art (Teil 1)
    EuramS: Contrex | Börse der anderen Art (Teil 2)

    Headline | Contrex: Durch den Börsenhandel werden CFDs salonfähig
    Quelle: EuramS -19.05.2009 14:41:00

    Ist es wirklich sinnvoll, CFDs über die Börse zu handeln, oder winkt die Konkurrenz zu Recht ab? €uro am Sonntag sprach mit Projektleiter Torsten Berse von der FXdirekt Bank AG… [X]

    EuramS: Contrex | Durch den Börsenhandel werden CFDs salonfähig

    … to be continued.

    Euer
    bullseye

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  12. macon24.com 29. Januar 2013 at 19:34 - Reply

    FXdirekt Bank ist pleite. Diese Geschichte ging wohl voll in die Hose. Die Idee war gut, nur die Durchführung mangelhaft. Überheblichkeit und Großmannssucht waren überall zu spüren. Leider.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)

Deine Meinung »