Zyperns Zwangsabgabe für Bankkunden – Die EU bricht jetzt ihr Prinzip für Geldeinlagen

tf1 Team 18. März 2013 0
Zyperns Zwangsabgabe für Bankkunden – Die EU bricht jetzt ihr Prinzip für Geldeinlagen

Zyperns Bankkunden müssen bluten. Ihr Guthaben wird mit einer Zwangsabgabe von 6,5% bis 100.000€ bzw. 9,99% darüber. Zum Ersten Mal versucht nämlich die EU anders als sonst gewohnt eine drohende Pleite mit einer wohl sehr umstrittenen Finanzierung der Lücke zu lösen. Völlig unverständlich ist dabei, wieso Sparer die Krise finanzieren sollen, und nicht die Banken selbst, zum Beispiel mit einer zukünftigen Rettungssteuer für die Banken selbst.

Vertrauen in den Euro bröckelt

Denn so signalisiert die EU erstens eine Ungleichbehandlung der Staaten – denn keiner der bislang geretteten Länder (Italien, Spanien) musste je ein Anleger eine solche Zwangsabgabe zahlen und schwächt damit das Vertrauen in den Euro massiv.

Auf der anderen Seite spricht dafür, dass selbst bis 2010 Deutsche Bankkunden mit 10% Ihrer Einlagen bzw. Sparguthaben gehaftet hatten und die Zyprioten also garnicht so schlecht davon kämen. Das größte Problem aber bleibt: Es trifft nicht die Verursacher der Krise und damit bleibt die effektive Behandlung der Krisenkrankheit nach wie vor zweitrangig.

Effekt auf viele Broker aus Zypern – binäre Optionen Anbieter betroffen?

Wie sich die Zwangsabgabe für die in Zypern geregelten Broker auswirkt ist bis dato auch noch nicht bekannt. Viele Broker von binären Optionen sind nämlich in Zypern ansässig. Jedoch ist der Schaden der möglichen Zwangsabgabe eher begrenzt, da hier die Konten Mindesteinlagen in der Regel 100 – 250€ im Schnitt liegen und mit den 6,5% der Schaden somit bei 6,50€- 16,25 € im Rahmen liegt.

Aktuell wird auch schon über eine Senkung der Zwangsabgabe für Zyperns Bankkunden gesprochen, ändern wird sich jedoch sehr wahrscheinlich nicht viel. Medienberichten zufolge könnten Konten mit weniger als 100.000 Euro nur mit 3,0 statt wie geplant mit 6,5 Prozent belastet werden. Zum Ausgleich sollen Sparer mit größeren Guthaben 12,5 Prozent statt den bislang vereinbarten 9,9 Prozent bezahlen. Wir dürfen also noch etwas gespannt sen, wie letztendlich endgültig über die Abgabe entschieden wird.

VN:F [1.9.22_1171]

Rating: 4.0/5 (2 votes cast)

Zyperns Zwangsabgabe für Bankkunden – Die EU bricht jetzt ihr Prinzip für Geldeinlagen, 4.0 out of 5 based on 2 ratings

Deine Meinung »