Neuer WHS Techscan für stark korrelierte Aktien und CFDs

tf1 Team 20. Februar 2013 0
Neuer WHS Techscan für stark korrelierte Aktien und CFDs

Seit Februar 2013 bietet der Broker WHSelfinvest (www.whselfinvest.de) eine Möglichkeit zur Identifizierung von stark korrelierenden Aktien bzw. CFDs mit dem WHS Techscan an. Dies ist für Daytrader interessant, die Pair Trading Handelsstrategien nutzen.

Neue Funktionen für Pairs Trading im WHS Techscan

Pairs Trading Strategien zielen darauf ab, von der Konvergenz und Divergenz zweier Aktienkurse zu profitieren. Diese Art des Tradings funktioniert am besten mit Aktien, die sehr stark korrelieren, also sich ihre Kurse relativ gleich bewegen.

Trader können damit ab sofort solche Aktien mit Hilfe von WHS TechScan (für Kunden kostenlos) leichter suchen. Eine neue Auswahl zeigt für jede Aktie eines bestimmten Index die fünf am stärksten korrelierenden Werte. Die zweite Auswahl zeigt für jede Aktie eines bestimmen Sektors die am stärksten korrelierenden Werte innerhalb der Sektoren.

Jedes Signal wird mit Chart visuell dargestellt. Die Charts beinhalten bis zu 10 Jahre an historischen Daten. Es stehen 55 technische Indikatoren sowie Tradingstrategien zur Verfügung. diese sind nach Belieben kombinierbar (persönlicher Scanner). Der WHS TechScan durchleuchtet dabei Aktien aus 9 Ländern (Deutschland, Schweiz, USA, England, Frankreich, Belgien, Niederlande, Italien und Spanien) sowie 30 Indizes.

Forex Signale mit dem WHS Techscan

Darüber hinaus können mehr als 120 angebotenen Devisenpaare im kostenlosen Zusatzmodul WHS TechScan auf Tagesbasis überwacht werden. Die Forexpaare werden auf Tagesbasis durchleuchtet und zwar anhand 22 verschiedener technischer Indikatoren sowie neun Kombinationen von gleitenden Durchschnitten.

www.whselfinvest.de

VN:F [1.9.22_1171]

Rating: 4.0/5 (1 vote cast)

Neuer WHS Techscan für stark korrelierte Aktien und CFDs, 4.0 out of 5 based on 1 rating

Deine Meinung »