Was ist eine Zertifizierung und wozu ist sie da?

tf1 Team 20. Oktober 2016 0
Was ist eine Zertifizierung und wozu ist sie da?

Für noch genauere Informationen zur Zertifizierung verweisen wir auf https://bmtrada.de/.

Eine Zertifizierung kann in unterschiedlichen Bereichen erlangt werden. Gerne wird die ISO Zertifizierung als gewinnbringend in die Vermarktungssstrategie eingebracht und als Verkaufsinstrument genutzt.

 

Doch was bedeutet ISO Zertifizierung?

ISO ist ein Kürzel und steht für International Organization for Standardization. Die ISO koordiniert die internationale Normung mit dem Ziel, die Norm weltweit zu vereinheitlichen. Dadurch soll der umfassende Austausch von Gütern und Dienstleistungen unterstützt werden.

Die Zertifizierung besagt allerdings, dass das Unternehmen den Aufbau eines Managementsystems, beziehungsweise eines Qualitätsmanagements im Sinne der ISO-Normenreihe erfolgreich abgeschlossen hat. Eine unabhängige Zertifizierungsgesellschaft bestätigt, dass die geprüften Abläufe mit der Norm übereinstimmen.

 

Welche Vorteile bringt eine Zertifizierung?

Bei einer Zertifizierung werden die Strukturen, Abläufe und Prozesse im Unternehmen von einem unabhängigen Dritten geprüft. So können beispielweise Probleme im Umgang mit Kunden, der Produktqualität oder andere Schwachstellen entdeckt und auch recht schnell verbessert werden.

Außerdem können durch die Erstellung des Qualitätsmanagementhandbuchs die Aufgaben und Verantwortungen eindeutig zugeordnet werden. Verstöße können ebenfalls sehr schnell aufgedeckt und behoben werden durch die Erstellung eines Qualitätsmanagementhandbuchs, in welchem die Aufgaben und Verantwortlichkeiten eindeutig zugeordnet sind.

Ein weiterer Vorteil ist, dass potenzielle Kunden durch die Zertifizierung davon überzeugt werden, dass das Unternehmen eine eindeutige Zuordnung in der Organisation nachweist und dass eine festgelegte Qualität der Produkte als Standard angesehen werden kann.

Das alles sorgt im Endeffekt dafür, dass das Unternehmen neue Kunden gewinnt und mehr Gewinn macht.

 

Hat eine Zertifizierung auch Nachteile?

Ja. Wie alles im Leben hat auch die Zertifizierung ihre Nachteile, welche allerdings durch die Vorteile mehr als nur ausgeglichen werden.

Es müssen fremde Dritte (Auditoren) ins Unternehmen kommen und alles durchforsten um die Schwachstellen des Unternehmens zu finden. Auch müssen sie die Mitarbeiter interviewen. Dadurch bringen sie Unruhe ins Unternehmen. Die Auditoren müssen Mitarbeiter aus allen Unternehmensbereichen genauestens zu ihrer Arbeit, ihrer Arbeitsweise und zu den Abläufen befragt. Der Auditor erfasst alles Gesagte, beobachtet die Angestellten bei der Arbeit, schaut ihnen über die Schulter und fragt weiter.

Das Wort „Audit“ wird mit Untersuchungsverfahren oder Anhörung übersetzt. Das liegt daran, dass man als Mitarbeiter den Eindruck eines Untersuchungsverfahrens gewinnt. Die Auditoren vermitteln, dass ab dato jede Tätigkeit streng nach der festgelegten Norm im Qualitätshandbuch durchgeführt werden muss. Die Motivation der Mitarbeiter kann dementsprechend sinken.

 

Kosten der Zertifizierung

Man sollte die Kosten einer Zertifizierung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Allein für kleine Firmen mit bis zu 10 Mitarbeitern kann eine Zertifizierung ohne weiteres bis zu 6 000 € kosten.

VN:F [1.9.22_1171]

Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Deine Meinung »