IWF noch von Bedeutung? – Smartest Finance Bericht

Slavisa Dosenovic 3. April 2014 0
IWF noch von Bedeutung? – Smartest Finance Bericht

Laut dem IWF sind dringend Finanzmarktreformen vonnöten um die globalen Volkswirtschaften vor einer Wachstumsfalle zu bewahren. Zudem betonte die IWF-Direktorin Lagarde sowohl die Notwendigkeit von Arbeitsmarktreformen als die auch von staatlichen Investitionen.

Bezüglich der globalen Wachstumsrate erwartet der IWF im aktuellen Jahr eine Steigerung in Höhe von 3,7 Prozent und für das kommende Jahr einen Anstieg um 3,9 Prozent. Die gegenwärtige Erholungsphase wurde als fragil attribuiert.

Das im Jahr 2008 verabschiedete Rettungspaket „Troubled Assets Relief Program“ hat indessen seine tiefen Abdrücke im Verhaltensrepertoire der Finanzmarktteilnehmer hinterlassen. Das Wissen, das im Notfall die staatlichen Stützungsmassnahmen greifen werden, sprich die Verluste sozialisiert werden, führt auch weiterhin zu wahren Risikoorgien an den Märkten. Allein im Jahr 2012 wurden von Seiten der Vereinigten Staaten und der EU 370 Milliarden US-Dollar in das Grossbankensystem gepumpt um die systemrelevanten Institute zu stützen.

Dieser Marktkommentar stellt ein Exzerpt aus dem Smartest Finance Market Snapshot dar. Den kompletten Bericht sowie weitere Publikationen können Sie in unserem Blog sichten.

Smartest Finance wünscht Ihnen einen angenehmen Handelstag.

Smartest Finance – Passion and Excellence

Realtime Charts | Globale Indizes | Wirtschaftskalender

Bildnachweise: www.pixabay.com

VN:F [1.9.22_1171]

Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

IWF noch von Bedeutung? – Smartest Finance Bericht, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Deine Meinung »