Ein Hoch auf die Geografiekenntnisse

Paulschlau 14. April 2009 1

Oder warum Geografie nicht wirklich wichtig ist und auch gar nichts mit Globalisierung zu tun hat. bafin-tf11
Nachdem das Prozedere der Registrierung der Tradeforce1 und Donaucaptial bei der BaFin erledigt war und alle Einträge auch veröffentlich waren folgte die Ernüchterung auf dem Fuße.
Hatten sich alle Nichtwissenden, Geprellten und Nichtbanker darauf gefreut, dass auf dem G20 Gipfel mehr Befugnisse für die Aufsichtsbehörden vereinbart wurden, war das Erschrecken beim Lesen des Eintrags auf der Website der BaFin groß.

Sicher, Finanzaufsicht hat sicher nichts mit Geografie zu tun und sollte es auch nicht haben. Sicher ist auch, dass man gut rechnen können muss, wenn man mit Zahlen und Finanzinstrumenten zu tun hat. Aber das London jetzt in Deutschland liegt? Das konnte keiner erwarten! Ist es ein Flüchtigkeitsfehler? Oder ist die Regierung von Gordon Brown europafreundlicher als sie nach außen tut? Hat Peer Steinbrück die wüstesten Träume unserer Groß- und Urgroßväter en passant erfüllt ohne ein einziges U-Boot zu bewegen? Wäre doch möglich. Nachdem er die Schweiz und ihr Bankgeheimnis im Handumdrehen gekapert hatte. Oder hat sich die Queen still und klammheimlich auf ihr Altenteil zurückgezogen und Superangie in einer Geheimaktion die Regentschaft übergeben weil sie ihrem Sohn es nicht zutraut? Vermutlich ist es nichts von allem und es war nur eine arme Seele, die selbst bei Deutschland sucht den Superstar durchgefallen ist, den Gang zur Superbehörde gemacht hat. Beruhigend zu wissen, dass man auch ohne Geografiekenntnisse die Finanzwelt beaufsichtigen kann.

Und Fehler gefunden? Für die jetzt immer noch Ahnungslosen die Auflösung: bafin eintrag

VN:F [1.9.22_1171]

Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Eine Meinung »

  1. bullseye 14. April 2009 at 18:32 - Reply

    Einfach nur genial dieser Artikel – Satire pur !!! 😀

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Deine Meinung »