Die gehandelte Strategie

Paulschlau 18. November 2009 0

An dieser Stelle soll kurz erläutert werden, wie die im Hanseblog gehandelte Strategie aussieht.

Zeitliche Einstellungen:
Gehandelt wird der 5 Minuten Chart. Diese Zeiteinheit wurde deshalb gewählt, da sie das Marktrauschen bis zu einem gewissen Grad filtert. Auf der anderen Seite bietet diese Taktung genügend Raum, um die Trades vor zu bereiten.

Das Signal:
Gehandelt werden bei dieser Strategie beide Richtungen. Sowohl long als auch short.

Umkehrkerze und Umkehrstab

Der Longeinstieg:
Bei einer abwärts laufenden Bewegung wird darauf gewartet, dass eine Kerze ein tieferes Tief bildet der Schlusskurs der Kerze aber über der Eröffnung liegt (Umkehrstab/ Umkehrkerze). Dieses Signal ist erst dann gültig, wenn die folgende Kerze das Hoch überschreitet. Dann geht die Position long. Man nennt diese Setup auch Umkehrkerze oder auch Umkehrstab.
Siehe hierzu auch das Bild.

            
		
        

Der Shorteinstieg:
Das Signal für short ist im Grunde genommen das Umgekehrte Signal von long. Bei einer aufwärts laufenden Bewegung wird darauf gewartet, dass es im Verlauf eine Kerze gebildet wird, die ein höheres Hoch der Bewegung bildet jedoch einen Schlusskurs unter der Eröffnung hat. Die folgende Kerze muss dann das Tief dieser Umkehrkerze bestätigen. Dann geht die Position short.
Siehe hierzu auch das Bild.

            
		
        

Stop loss:
Der Stop loss liegt immer an dem Tief bzw. der Umkehrkerze. Bei starken Bewegungen kann der Stopp dann auch aggressiv nachgezogen werden.

Ausstieg:
Grundsätzlich wird versucht die Position bei einem Plus von 5 Punkten zu schließen. Jedoch kann es auf dem aktuell laufenden Konto etwas früher sein. Bei einem Spread von 2 Punkten ist diese Form recht schwierig zu handeln.
Weiterhin wird die Position dann geschlossen, wenn sich zwischenzeitlich wieder eine Umkehrkerze bildet.

Moneymanagement:
Auf Grund der kleinen Kontogröße wird hier ein sehr hohes Risiko gefahren.

Sonstige Einstiege:
Gelegentlich wird auch dann gehandelt, wenn wichtige Zahlen anstehen. Dann wird mit Limitorders gehandelt. Mit einem festen Einstiegspunkt und einem definierten Takeprofit. Diese werden dann aber entsprechend dokumentiert.

Warnhinweis / Disclaimer
Die oben beschriebene Strategie ist KEINE Anlageempfehlung!!! Sie stellt lediglich meinen Handelsansatz dar der in diesem Blog gehandelt wird. Wer es nachhandeln möchte, kann dies gerne tun, tut dies aber auf eigene Verantwortung,  Rechnung und auf eigenes Risiko hin!

VN:F [1.9.22_1171]

Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Deine Meinung »